Sie sind hier: Home > Fitnesskartei Archiv > 

Fitnesskartei




Balance Pad - Ganzkörperstabilisation

Merkliste

Übung
Ausgangsposition:
Seitlage auf der Matte.

Organisation:
  • Jeder TN hat eine Matte.
  • Jeder TN hat ein Balance Pad.
Bewegungsablauf:
  • Die TN liegen in Seitlage auf der Matte.
  • Die Füße werden mit der Außenkante auf das Balance Pad gelegt.
  • Die TN gehen in den seitlichen Ellenbogenstütz.
  • Becken langsam anheben und halten.
  • Becken wieder absenken.
Übungskriterien:
  • 6-15 Wiederholungen
  • 2-3 Serien
  • Seitenwechsel
Kommentar
Es gibt seit einiger Zeit ein neues Gerät in der Sportlandschaft – das Balance Pad.
Es deckt als Therapie- und Trainingsgerät ein breites Spektrum von Anwendungsmöglichkeiten ab und wird aufgrund der destabilsierenden Eigenschaften zur Schulung motorischer Fähigkeiten in der Rehabilitation, Prävention sowie im Fitness- und Leistungssport eingesetzt. Eine kombinierte Koordinations- und Ausdauerschulung, Krafttraining sowie funktionelle Gymnastik bieten sich zur Durchführung mit dem Balance Pad an. Die instabile Ausgangsposition ist „gewöhnungsbedürftig“ und setzt eine gute Körperwahrnehmung voraus, wobei das propriozeptive Training hier zum Tragen kommt.
  • Auf korrekte Bewegungsausführung zu achten!
  • Bauchnabel leicht an die Wirbelsäule ziehen.
  • Beckenboden anspannen.
  • Auf die Atmung achten!
Variationen
Materialien
  • Balance Pad
Orte
  • Sporthalle
  • Gymnastikraum
Zielgruppe
  • Erwachsene
  • Fortgeschrittene
Intentionen
  • Kräftigung
Ausgangsposition
  • In der Seitlage
Aktionsform
  • Partner
  • Einzeln
Muskeln
  • Rumpfmuskulatur